Interimsmanagement: Die besonderen Herausforderungen machen schnelle Entscheidungen notwendig

Eine neue Phase im Umgang mit der Krise beginnt: Neben dem Hochfahren der Produktion brauchen die Unternehmen einen Stabilisierungsplan, der sie langfristig wieder aus der Talsohle führt. Häufig sind Verbesserungen in der operativen Ablaufplanung und Kostensenkungsmaßnahmen notwendig. Vielen Betrieben mangelt es sowohl für die kurzfristige Existenzsicherung als auch für anstehende Umstrukturierungsmaßnahmen an Kapazitäten. 

Nicht nur die Fertigung muss auf einem niedrigeren Niveau als ursprünglich geplant, skaliert werden. Es ist erforderlich, Absatzpläne anzupassen, den notwendigen Finanzbedarf zu ermitteln und die aktuelle Liquiditätssituation abzusichern. Möglicherweise müssen kurzfristig Restrukturierungen initiiert, die Supply Chain geändert und Produktionsstrukturen überdacht werden. Die besondere Herausforderung besteht in der Geschwindigkeit, mit der momentan agiert werden muss.

Interne Kapazitäten sind begrenzt
Vielen Betrieben mangelt es sowohl für die kurzfristige Existenzsicherung als auch für anstehende Umstrukturierungsmaßnahmen an Kapazitäten. Für diese Restrukturierungsprozesse lohnt sich der Einsatz eines erfahrenen Interimsmanagers. Sie verfügen über den notwendigen Wissens- und Erfahrungsschatz, kennen die Branche und Strukturen und haben bereits zahlreiche Restrukturierungen erfolgreich bewältigt.

Aufgaben eines Restrukturierungsmanagers
Temporär tätige Restrukturierungsmanager führen als Chief Restructuring Officer (CRO) oder Project Management Officer (PMO) das Unternehmen in die Neuausrichtung. Sie erarbeiten kreative Gesamtlösungen und Maßnahmen zur Bewältigung der Krise. Sie verändern die operativen Prozesse falls notwendig und klären alle Voraussetzungen, ermitteln den Finanzierungsbedarf und stellen die Anträge an die Finanzierer.

Welche Fähigkeiten benötigen Interimsmanager?
Interimsmanager erarbeiten gemeinsam mit den Teams neue Ziele und setzen diese in unglaublich kurzer Zeit um. Sie verfügen über Führungsstärke, Zuversicht sowie ausgeprägte soziale und fachliche Fähigkeiten, um kurzfristig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Sie verfügen über das Vertrauen der Finanzierungspartner und stehen dadurch in der Mittlerposition zwischen Unternehmen und Finanzierungspartner. Dies ist im Augenblick für die Organisation von hoher Bedeutung. 

Nutzen für die Zukunft
Die Umstrukturierungen führen zum Aufbau von möglichst flexiblen und skalierbar aufgestellten Produktionen, die schnell veränderbar sind und in jedem Zustand Erträge erwirtschaften. Das Thema Digitalisierung wird auf allen Ebenen weiter vorangetrieben. Bestehende Geschäftsmodelle werden überprüft, validiert und angepasst.